Hinweise für die Autoren

I. Allgemeines
Die Zeitschrift „Neuropädiatrie in Klinik und Praxis“ veröffentlicht sowohl von den Herausgebern angeforderte als auch unaufgefordert eingereichte Manuskripte über alle Themen der Neurologie des Kindes- und Jugendalters und ihrer Grenzgebiete. Die Publikationssprache ist deutsch und englisch. Die Manuskripte dürfen andernorts nicht publiziert oder zur Veröffentlichung angeboten sein.
Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Dies gilt ins­be­sondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen.
Den Autoren stehen PDF-Dateien ihrer Arbeiten kostenfrei zur Verfügung.

I
I. Redaktionsanschrift
Alle Manuskripte (per E-Mail im System Microsoft Word), einschl. Tabellen, Fotos und andere Bildvorlagen sind zu richten an:
Max Schmidt-Römhild KG
Redaktion Neuropädiatrie
Marc Schulz
Mengstraße 16
23552 Lübeck
Tel.: 0451/7031-250
E-Mail: mschulz@schmidt-roemhild.com


I
II. Gestaltung der Manuskripte
Für die Texte können folgende Dateiformate verwendet werden:
*.doc, *.docx, *.txt oder *.pdf.

Manuskripte werden nur akzeptiert, wenn sie der folgenden Gliederung entsprechen:

Titelblatt: Titel des Manuskriptes, Namen der Autoren (mit Initialen der Vornamen), Klinik/Institutsangaben und ggf. Danksagungen.

Zusammenfassung: In deutscher und englischer Sprache mit Schlüsselwörtern und Keywords. Titel des Manuskriptes in englischer und deutscher Sprache.
Text bei Originalarbeiten und Kasuistiken: Einleitung, Patienten/Methodik, Ergebnisse, Diskussion, Literatur, Ad­ressen der Autoren, Email, Telefon- und Fax-Verbindung des federführenden Autors, Tabellen und Legenden zu den Abbildungen.

Abbildungen und Tabellen: Speichern Sie Tabellen, Abbildungen und Grafiken als separate Dateien und binden Sie diese nicht in den Text ein. Folgende Dateiformate können dabei verwendet werden:
Pixelbasierte Formate: *.tif, *.jpg, *.psd
Vektorbasierte Formate: *.eps, *.ai

Pixelorientierte Abbildungen sind mit folgenden Auflösungen zu speichern:
Graustufenbilder: 150 dpi,
Farbbilder: 300 dpi,
Strich: 1000 dpi.
Die Abbildungen sind arabisch zu nummerieren und vom Text getrennt zu halten. Die Legenden sind auf gesonderten Blättern aufzuführen. Alle Abbildungsvorlagen sind auf der Rückseite mit dem Namen des Erst-Autors sowie „oben“ und „unten“ zu bezeichnen.
Der Autor ist verantwortlich, dass die Reproduktion von Abbildungen, auf denen ein Patient erkennbar ist, vom Dargestellten bzw. dessen gesetzlichem Vertreter genehmigt worden ist.
Auch die Tabellen sind arabisch zu nummerieren. Jede Tabelle muss eine kurze erklärende Unterschrift enthalten.

IV. Texterstellung
Die im Text zitierten Arbeiten sind nach dem jeweils ersten Autorennamen alphabetisch anzuordnen und arabisch durchzunumerieren. Im Text sind nur die Zitatnummern in Klammern zu verwenden.

Vorgaben für das Zitieren:
Die ersten drei Autoren werden zitiert, weitere Autoren werden durch „et al.“ ersetzt.

Zeitschriften:

Sassen R, Kuczaty S, Lendt M et al. (2001) Epilepsiechirurgie im Kindes- und Jugendalter. Monatsschr Kinderheilkd 149: 1180-1189

Bücher:
Gross-Selbeck G, Boenigk HE (2000) Diagnostische und therapeutische Prinzipien bei Epilepsien im Kindesalter. Leitlinien Kinderheilkunde und Jugendmedizin. Urban & Fischer, München, Jena

Buchbeiträge:
Elger CE, Kurthen M (1999) Predicting surgical outcome in epilepsy: how good are we? In: Schmidt D, Schachter SC (eds) Epilepsy problems solving in clinical practice. Martin Dunitz, London, pp 399-410

In Zweifelsfragen erteilt die Redaktion gerne Auskunft.